Scroll

Crystal Palace HotelCrystal Palace Hotel

Sehenswürdigkeiten außerhalb der Hauptstadt

Palast Mogoşoaia

Der Mogoşoaia Palast liegt in der nur 14 km von Bukarest entfernten Gemeinde Mogoşoaia. Er wurde zwischen 1698-1702 von Constantin Brâncoveanu in dem sogenannten rumänischen Renaissancestil oder Brâncovenesc-Stil gebaut, eine Kombination von venezianischen und osmanischen Elementen. Der Palast ist benannt nach dem rumänischen Bojaren Mogoş, Besitzer des Landes worauf der Palast gebaut wurde. Er wurde weitgehend in den 1920er Jahren von Martha Bibescu renoviert. Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag: 10:00-18:00 (Mai-November) Dienstag-Sonntag: 09:00-17:00 (Dezember-April)

Schloss Peleş

Das Schloss Peleş, ein Neo-Renaissance-Schloss, gelegen in den Karpaten, in der Nähe der Stadt Sinaia, gilt als eines der schönsten Schlösser in Europa. Durch Form und Funktionalität ist Peleş ein Palast, aber er wurde ständig Schloss genannt. Der Baustil ist eine Mischung zwischen der romantischen Neurenaissance und der Gotik und ist dem Schloss Neuschwanstein aus Bayern ähnlich. Der sächsische Einfluss kann in den Innenhof-Fassaden beobachtet werden. Die Innenausstattung wurde meist von dem Barockstil mit seinen soliden Holzschnitzereien und exquisiten Stoffen beeinflusst. Die sehenswürdigsten Säle sind: die Halle der Ehre, Imperial Suite, der Große Saal der Waffen, der Kleine Saal der Waffen, Theatersaal, Florentine Saal, Maurische Aufenthaltsraum und der Türkische Salon. Öffnungszeiten im Winter: Donnerstag-Sonntag: 09:00-17:00; Im Sommer: Mittwoch-Sonntag: 09:00-17:00

Schloss Bran

Das Schloss Bran liegt in der Ortschaft Bran und in der Nähe der Stadt Braşov und ist ein nationales Denkmal und Wahrzeichen in Rumänien. Die Burg liegt an der Grenze zwischen Siebenbürgen und Walachei. Bekannt als "Draculaschloss" ist es als Herkunftsort der Hauptperson in "Bram Stoker's Dracula" vermarkt. Das Schloss gilt heute als Museum für Touristen und als Ausstellung von Kunstwerken und Möbeln, die von der Königin Maria gesammelt wurden. Am Fuße des Hügels gibt es ein kleines Freilichtmuseum, wo sich traditionelle bäuerliche Strukturen (Hütten, Scheunen) aus dem ganzen Land befinden. Winterprogramm: Dienstag-Sonntag: 09:00-16:00; Sommerprogramm: Dienstag-Sonntag: 09:00-18:00


Cernica Kloster

Das Cernica Kloster ist ein rumänisch-orthodoxes Kloster, das sich 12 km östlich von Bukarest befindet. Die Klosteranlage erstreckt sich über zwei der Inseln des Cernica-Sees und umfasst 3 Kirchen. Das Cernica Kloster bietet den Besuchern die Möglichkeit die geistigen, künstlerischen und historischen Werte, die die Klosterkirchen und die Sammlungen des Museums ausstellen, zu kennen.


Snagov See und Kloster

Das Snagov Kloster ist ein altes rumänisch-orthodoxes Kloster, das 45 km nördlich von Bukarest auf einer Insel des Sees Snagov liegt. Das klösterliche Ensemble auf der Snagov Insel war während des feudalen Zeitalters ein wichtiges geistiges und kulturelles Zentrum des Landes. Die Kirche des Klosters hat drei Schutzheilige: die Heilige Jungfrau Maria (originale Kirchweih, am 21. November), der Heilige Fürst Neagoe Basarab (Gründer der heutigen Kirche, am 26. September) und der Heilige Antim Ivireanu (der Abt des Klosters, am 27. September).

VeriSign Secured, McAfee Secure, W3C CSS compliant
GuestCentric - Hotel website & booking technology